Über uns


Unterstützung bei Recherche, Vernetzung und Publikationen

Über den FID Soziologie


Unterstützung bei Recherche, Vernetzung und Publikationen 

Der Fachinformationsdienst Soziologie wird seit dem 01. Juli 2016 gemeinsam von der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln (USB) und GESIS – dem Leibniz Institut für Sozialwissenschaften – aufgebaut. Die USB verfügt aufgrund der langjährigen Betreuung des DFG-Programms „Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften“ über sehr starke Kompetenzen in der soziologischen Literaturversorgung sowie über einen äußerst umfangreichen Bestand sozialwissenschaftlicher Literatur. GESIS ist die größte deutsche Infrastruktureinrichtung für die Sozialwissenschaften, die forschungsbasierte Dienstleistungen für alle Prozessschritte sozialwissenschaftlicher Projekte bereitstellt.

Das Projekt wird seitens der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) seit Juli 2016 gefördert und läuft im Rahmen des Förderprogramms "Fachinformationsdienste für die Wissenschaft". Die zweite Förderphase startet für weitere 3 Jahre im Juli 2019.

Im Mittelpunkt des FID Soziologie steht die Verbesserung der wissenschaftlichen Informationsversorgung sowie die Förderung der Forschungskommunikation innerhalb der Soziologie. Mittels umfangreicher Vorarbeiten konnten durch Umfragen sowie Expertengesprächen innerhalb der soziologischen Community konkrete Defizite identifiziert werden. Basierend auf diesen Ergebnissen werden gemeinsam mit einer Expertenrunde aus hochkarätigen Soziologinnen und Soziologen die drei zentralen Elemente – Recherchemodul, Kollaborationsportal und Open-Access-Komponente – des FID Soziologie entwickelt.

Unser Schwerpunkt liegt auf der einzigartigen Kombination aus Recherche, fachspezifischer Vernetzung der Forschungsgemeinschaft und der Open-Access-Verfügbarmachung (ab 2019) von Volltexten für Soziologinnen und Soziologen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Webis - Sammelschwerpunkte an deutschen Bibliotheken
Deutsche Forschungsgemeinschaft, GEPRIS (Geförderte Projekte, Informationssystem)

 

Publikationen

Berger, S., Restel, K., Ullrich, M., & Brodesser, D. (2021). Fachinformationsdienst (FID) Soziologie: Evaluationsbericht, Bedarfserhebung 2021. https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0168-ssoar-74510-7

Schaible, J., Strunk, S. & Brodesser, D. (2018). A collaboration platform for sociology: How to increase accessibility, visibility and sustainability of scientific information in sociology. Journal of Science Communication 17 (02). http://dx.doi.org/10.22323/2.17020303

Schaible, J. (2018). Kollaborationsplattform im FID Soziologie: Erhöhung der Erreichbarkeit, Sichtbarkeit und Nachhaltigkeit. Bibliotheksdienst 52 (3-4), (S. 235–247). http://dx.doi.org/10.1515/bd-2018-0030

Strunk, S. (2018). Evaluationsbericht 2018: Bedarfserhebung Fachinformationsdienst (FID) Soziologie. https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0168-ssoar-74925-5
 


SocioHub wird unterstützt durch:


 

 

 



Partner: